Livestream und Zeitraffervideo

Heute habe ich mit einem 20m USB Kabel und einem Raspberry PI sowie einer Webcam eine Baustellenkamera gebastelt.
Die Webcam ist auf dem höchsten Punkt des Baugerüst montiert und der Rasperry PI macht alle 30 Sekunden ein Foto welches dann auf meinen FTP Server geladen wird. Daraus plane ich dann am Ende ein Zeitraffervideo zu erstellen.

Bis dahin könnt Ihr euch das aktuellste Bild immer hier anschauen. Das Bild wird dabei automatisch alle 30 Sekunden aktualisiert.
Livestream und Zeitraffervideo weiterlesen

Der Kies muss vom Dach

Die letzten Tage wurde es ernst. 14 Tonnen Kies mussten vom Dach in bereitgestellte Container geschaufelt werden. Klingt einfach, war aber echt ne Menge Arbeit. Zum Glück hatten wir tatkräftige Unterstützung von Freunden und Verwandten 🙂

Hier ein paar Eindrücke:

Der Anfang ging schnell
Der Anfang ging schnell
Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns...
Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns…

DSC_0412

Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns... Abtragen 2

Mann beachte die prfessionell an einer Leiter montierte Rutsche ;)
Man beachte die professionell an einer Leiter montierte Rutsche 😉

DSC_0413 DSC_0414 DSC_0415 DSC_0416 DSC_0417

Die letzten Meter
Die letzten Meter

Fertig

 

Besuch bei Holz & Raum

Gestern waren Nicki, Mia und ich im Sauerland. Besser gesagt in Finnentrop bei der Firma Holz & Raum welche als Anbieter für Isowood Häuser Fertighäuser in Holzrahmenbauweise anbietet.

Dieser Anbieter könnte eine Alternative zur Einzelbeauftragung der einzelnen Gewerke (Holzrahmenbauer, Dachdecker, …) darstellen. Um das zu überprüfen haben wir uns also gestern mit einem Berater von Holz & Raum getroffen um unser Vorhaben einmal zu besprechen.

Spannender weise wurde uns auch direkt angeboten einmal in einem Hotel welches die Firma mit der Isowood Dämmung in der Nähe von Finnentrop gebaut hat „probe zu wohnen“ ;). Das haben wir dann natürlich auch gemacht und somit hat sich die Fahrt direkt doppelt gelohnt. Gewohnt haben wir dann im Steinbergs Naturhotel.

Vorher ging es aber ans Eingemachte. Solange Mia auf dem Arm oder im Kinderwagen geschlafen hat ( und das hat sie erstaunlich viel getan 🙂 ) Sind wir mit unserem Berater das Angebot von Holz & Raum durchgegangen. Das Ganze macht bisher einen sehr guten und vor allem transparenten Eindruck.

Leider ist der Gesamtpreis aktuell noch erheblich höher als das Budget welches wir ursprünglich für unser Bauvorhaben eingeplant haben. Jetzt müssen wir also im nächsten Schritt schauen wo wir Einsparungen machen können oder unser Budget erhöhen. Es bleibt also spannend.

So soll es aussehen

Damit Ihr euch auch vorstellen könnt, was wir da eigentlich bauen wollen stelle ich euch unser Bauvorhaben heute mal etwas genauer vor.

Aktuell steht auf dem Grundstück das Bungalow meiner Schwiegereltern mit Flachdach. Die Idee ist nun auf dieses Bungalow „einfach“ eine weitere Etage aufzusetzen und somit unser „Haus“ zu erschaffen. Geplant sind 136m² Wohnfläche + 20m² Dachterrasse.

Nach aktueller Planung wird das ganze dann so aussehene:

suesost nordwest nordostDer rot verklingerte Teil ist das bestehende Haus meiner Schwiegereltern und alles darüber wird dann unseres 🙂

 

Es wird ernst | Der Bauantrag

Es wird ernst. Heute waren wir beim Bauamt und haben den Bauantrag für unsere geplante Aufstockung eingereicht. Leider war im Bauamt niemand zu erreichen und so mussten wir den Antrag ganz unspektakulär in der Poststelle des Rathauses abgeben.

Da wir im Vorfeld bereits eine Bauvoranfrage gestellt haben und diese auch positiv beschieden wurde haben wir jetzt natürlich die Hoffnung das wir nicht die maximalen 3 Monate warten müssen sondern bereits früher ein positives Feedback bekommen damit wir dieses Jahr noch mit der Planung und entsprechend früh im nächsten Jahr mit dem bau starten können.

 

Nachtrag: Inzwischen haben wir auch eine Bestätigung erhalten, dass unser Antrag eingegangen ist und nun bearbeitet wird.